Wechseln zu: Navigation, Suche

Ampya

Ampya (ausgesprochen wie englisch Empire) ist ein Streaming-Portal für Musik und Musikvideos. Das erst im Juni 2013 gestartete und zur ProSiebenSat.1 Media AG zugehörige Portal ist in kurzer Zeit sehr beliebt geworden. Mit über 20 Millionen Songs, 100.000 Radiosendern und 57.000 Musikvideos[1] hat es bereits 110.000 Facebook-Fans[2] für sich gewonnen und zählt zu den Vertriebspartnern von Feiyr, um Musik zu veröffentlichen.[3]

Neben dem Musik Streaming bietet Ampya auch nicht registrierten Nutzern Zusatzservices an. Ampya betreibt eine eigene Online-Redaktion, die Infos, News, Berichte und Star-Interviews aus der Musikbranche veröffentlicht sowie die Album- und Single-Charts verschiedener Länder zu Verfügung stellt und über Neuerscheinungen informiert.[4] Ampya als reines Streaming-Portal kann mit Spotify, Napster, Deezer, iTunes Radio und Youtube verglichen werden.


Funktionen als Mitglied

Musik hören

Der Musik-Player ist nur für registrierte Nutzer verfügbar. Je nach Abonnement-Paket wird der gewünschte Stream für PC oder mobil per App angeboten. Neue Musik kann in den Chart-Listen oder per Eingabe im Suchfeld gefunden werden. Dem Nutzer werden anhand den bereits gehörten Tracks und Alben oder den angesehenen Musikvideos daraufhin passende vorgeschlagen.

Musik verwalten und teilen

Die einzelnen Tracks, Musikvideos und Internetradios können im Account bei Ampya als Favorit abgespeichert werden, um diese schnell wieder aufzurufen. Es besteht auch die Möglichkeit einzelne Tracks in einer individuellen Playlist zusammenzustellen. Diese kann daraufhin abgespielt, im Account gespeichert oder mit Freunden per Facebook geteilt werden.


Angebot und Preise

Um die beispielsweise mit Feiyr veröffentlichten Tracks auf Ampya zu hören sowie das komplette Angebot an Musikvideos und Radiosendern zu nutzen, ist eine kostenlose Registrierung nötig. In der kostenpflichtigen Version Ampya Premium für 4,99 Euro im Monat ist der Dienst als Musik Flatrate werbefrei. Für monatlich 9,99 Euro im Paket Ampya Premium Plus wird der Dienst mobil als App angeboten sowie die Möglichkeit gegeben, Musik auch offline zu hören. Die kostenpflichtigen Abos können vorab einen Monat lang kostenlos getestet werden.[5]


Auf Ampya Musik verkaufen

Um eigene Musik auf Ampya zu veröffentlichen und dessen Nutzern als Stream anzubieten ist ein erfolgreicher Weg der Vertrieb mit Feiyr.[6] Die hochgeladenen Tracks übermittelt Feiyr nicht nur zu Ampya, sondern auf Wunsch auch in über 300 weitere Musik Portale, die im Feiyr Account zu- und abgewählt werden können.

Feiyr führt die Verkaufszahlen in aktuellen Statistiken auf und bietet eine einfache Möglichkeit mit dem eigenen MP3-Track oder Album als Künstler oder Band auf Ampya Geld zu verdienen, das jederzeit ausbezahlt werden kann.


Weblinks

Einzelnachweise

  1. Umfang des Angebots bei Ampya.
  2. Ampya auf Facebook.
  3. Distributoren von Feiyr.
  4. Newsticker bei Ampya.
  5. Abonnements bei Ampya.
  6. Digitaler Musikvertrieb mit Feiyr.