Wechseln zu: Navigation, Suche

MP3

MP3 ist ein ab 1982 verwendetes Dateiformat (.mp3) zur Speicherung digitaler Audiodaten. Das Format kommt mit sehr wenig Speicherplatz aus und wurde dadurch neben den Formaten AAC, OGG, WMA und WAV zur führenden Methode Musik zu speichern und im Internet sowie auf Computer und mobile Endgeräte zu übertragen.

Das MP3-Format wird als beliebteste Speichermethode für selbstkomponierte Musik-Tracks, gesprochene Hörbücher und Hörspiele, eigene Tonaufnahmen bis hin zum Podcast oder Stream von Audiodateien verwendet. Auch der Musik-Upload bei Feiyr wird im MP3-Format abgewickelt.


Entwicklung

Das Format wurde ab 1982 in Zusammenarbeit von mehreren deutschen Instituten und Universitäten entwickelt. Maßgeblich beteiligt waren daran der Ingenieur Karlheinz Brandenburg sowie Hans-Georg Musmann, unter dessen Leitung das Projekt stand. Beide wurden mehrfach dafür ausgezeichnet und halten die Patente zu den Kernbereichen des MP3-Verfahrens.

Der Dateiname .mp3 löste im Jahr 1995 die Bezeichnung .bit ab und zählt seitdem als Nachfolger des MP2-Formats zum ISO-Standard. Zu dieser Zeit kamen auch die ersten Programme und Computer in Umlauf, mit denen das Speichern und Abspielen sowie die Verbreitung über das Internet möglich wurde. Aufgrund der geringen Datenmenge, die das MP3-Format beinhaltet, konnten die Dateien bereits zu damaligen Internet-Übertragungsraten schnell hochgeladen und somit einfach verbreitet werden.

Noch vor der Jahrtausendwende bildeten sich daher erste Musik-Tauschbörsen wie MP3.com und Napster, die mittlerweile neben iTunes, Amazon, Spotify, Deezer, Google Play, Beatport und vielen weiteren zu den beliebtesten Musik-Streaming- sowie Download-Portalen zählen und auch Distributions-Partner von Feiyr sind. Mit der Entstehung der ersten Musikansammlungen im Internet ohne Wahrung der Urheberrechte wurde schnell deren Schutz veranlasst. Auch die ersten mobilen MP3-Player kamen Ende der 1990er Jahre auf den Markt, deren Abspielfunktion der MP3-Dateien inzwischen zur Standardfunktion eines jeden Smartphones oder Tablet-PCs geworden ist.

Aktuell wird daran gearbeitet neben der Stereo-Wiedergabe der MP3-Dateien eine Unterstützung und Speichermöglichkeit für 5.1-Surround-Klang zu entwickeln. Außerdem wird an der Einbindung eines DRM-Systems geforscht.


Technik

Bei der Konvertierung einer Audiodatei in das MP3-Format werden mithilfe der Datenkompression alle für den Menschen nicht hörbaren Anteile des Ausgangssignals entfernt. Dieser Vorgang wird als verlustbehaftete Kompression bezeichnet. Die dadurch deutlich reduzierte Größe der Datenmenge hat jedoch keinen hörbaren Unterschied der Klangqualität zur Folge.

Im MP3-Format können Datenraten von 8 bis 320 kbit/s und sogar 640 kbit/s verwendet werden. Letzteres wird jedoch zur Zeit von nur sehr wenigen Abspiel-Geräten unterstützt. Die Einbindung von Metadaten ist bei einer MP3-Datei leider nicht möglich.


MP3 verkaufen

Feiyr bietet eine professionelle und erfolgreiche Möglichkeit eigene Musik im MP3-Format zu vermarkten und zu verkaufen. Die Audio-Dateien werden im Feiyr Account hochgeladen und mit den hinterlegten Metadaten von Feiyr in über 300 Musik Portalen veröffentlicht. Die Monetarisierung erfolgt bei jedem einzelnen Verkauf.[1]


Weblinks


Einzelnachweise

  1. Mit Feiyr MP3 veröffentlichen und verkaufen.