Wechseln zu: Navigation, Suche

Playlist

Eine Playlist, auch Wiedergabeliste genannt, definiert eine festgesetzte Aneinanderreihung von Audio- oder Videodateien, um diese nacheinander automatisch abzuspielen.


Anwendungsbereiche

Playlists werden sowohl von privaten Anwendern als auch zu kommerziellen Zwecken genutzt. Ein Computeranwender kann so seine lokalen Musik- oder Videodateien mit einer Playlist organisieren, speichern und mit einem Audioplayer abrufen. Viele Hard- und Softwarehersteller bieten dazu auch endgerätübergreifende Anwendungsmöglichkeiten. Besonders im Hörfunk und bei TV-Sendern mit Musikvideos ist deren Einsatz unverzichtbar.

Beliebt ist die Verwendung von Playlists auch bei Onlinediensten wie iTunes und Spotify oder Streaming-Portalen wie MyVideo oder YouTube. Auch Tracks, die mit Feiyr veröffentlicht werden, ermöglichen dem Nutzer die Verwendung von Playlists.

Formate

Die Dateien selbst sind in einer Wiedergabeliste nicht enthalten, sondern werden über eine genaue Adressangabe des Speicherorts abgerufen, gesteuert und wiedergegeben. Das Containerformat hingegen beinhaltet die Wiedergabedateien selbst. Dies ist häufig bei einem Streaming der Fall.

Gebräuchliche Dateiformate für die Speicherung von Playlists sind M3U, PLS und ASX. Das Format XSPF ermöglicht zusätzlich die Einbindung von Metadaten.


Playlist erstellen

Für die Erstellung von Playlists eignet sich heute schon jeder Computer und jedes Betriebssystem, die zum Teil eigene, aber auch universelle Formate werden.

Statisch

Statische Wiedergabelisten legen eine genau definierte Abfolge der Wiedergabe ihrer Inhalte fest. Bei der Erstellung kann der Nutzer die Wiedergabeposition jeder Datei exakt bestimmten und festlegen.

Dynamisch

Bei dynamischen Wiedergabelisten ist die genaue Abspielreihenfolge hingegen ungewiss und kann nach bestimmten Kriterien definiert werden. Die abzuspielen Dateien liegen hierbei in einem Ordner und können nach Beliebtheit, Dauer, Genre, Zeitpunkt des letzten Aufrufs, etc. sortiert und automatisch wiedergegeben werden. Diese Playlists werden auch als intelligente Wiedergabelisten bezeichnet und von Radiosendern, aber auch Onlineplattformen wie iTunes verwendet.[1]


Weblinks


Einzelnachweise

  1. Intelligente Wiedergabeliste mit iTunes erstellen.