Wechseln zu: Navigation, Suche

Youtube

YouTube ist eine kostenlose Plattform im Internet, auf der die Benutzer Videos unter anderem in Form von selbstgedrehten Clips, TV-Aufzeichnungen, Musikvideos und Vlogs präsentieren. Das kalifornische Unternehmen ist eine Tochterfirma der Suchmaschine Google und mit circa einer Milliarde Nutzern monatlich aus über 60 Ländern das meist genutzte Videoportal weltweit.[1]

Vor allem bei Internetnutzern mit mobilen Endgeräten ist das Portal sehr beliebt und stellt eine große Alternative zu den Fernsehsendern dar. Youtube finanziert sich hauptsächlich durch Werbeeinnahmen, die durch das Einbinden von Werbespots vor dem Abspielen eines Videos erzielt werden. Die Anzahl der Aufrufe, genannt Klicks oder Views eines Videos, lässt dessen Popularität erkennen.


Technik

Videos abspielen

Die Videos werden dem Benutzer als Stream im Internetbrowser angezeigt und können bewertet, kommentiert und als Favorit im Benutzerkonto abgespeichert werden. Das Abspielen der Videos, die teilweise in Playlists eingebunden sind, ist auch ohne Anmeldung möglich. Auf der Startseite sind die Videos in verschiedenen Genres eingeordnet und können außerdem über ein Suchfeld gefunden werden. Möglich ist auch eine separate Einbindung auf externen Seiten.

Videos hochladen

Das Hochladen von Videos kann nur als registrierter Nutzer, die auch Youtuber genannt werden, erfolgen. Das Benutzerkonto, das als Youtube-Kanal bezeichnet wird, kann individuell angepasst werden. Da viele Youtuber regelmäßig Videos auf ihren Kanälen veröffentlichen, gibt es die Möglichkeit für deren Zuschauer den Kanal zu abonnieren. Nimmt dieser am Partnerprogramm von Youtube teil, so wird er an den Werbeeinnahmen monetarisiert. Des Weiteren gilt beim Video-Upload zu beachten keine Urheberrechte zu verletzen.


Nutzung

Die Popularität von YouTube gründet in der großen Zahl von Mitgliedern, die Video-Dateien hochladen, bewerten und kommentieren (Netzwerkeffekt). YouTube ist seit seiner Gründung rasant zum führenden Videoportal im Internet aufgestiegen. Im März 2008 ging man von einem Marktanteil in den USA von etwa 73 Prozent aus. Nach dem Erfolg von YouTube versuchten deutsche Fernsehsender ebenfalls auf den Zug zu springen. Im August 2006 bekannte sich RTL als Initiator der Video-Community Clipfish, nur wenige Wochen später beteiligte sich ProSiebenSat.1 Media mit 30 Prozent am Konkurrenten MyVideo. Dennoch ist YouTube auch in Deutschland weiterhin Marktführer.

Sprachen und Partner

Das Interface von YouTube ist in über 60 Sprachversionen verfügbar, darunter auch Deutsch. YouTube arbeitet mit nationalen Partnern zusammen, die Material für das Portal bereitstellen. Wer zum Beispiel die deutsche Version von YouTube ansteuert (de.youtube.com), dem wird auf der Startseite in der Kategorie „Promotete Videos“ Filmmaterial von Partnern wie dem Sender ZDF oder dem Fußballverein FC Bayern München bereitgestellt.

Statistik

Anfang 2012 besagte eine Statistik, dass täglich 4 Milliarden Videos aufgerufen und pro Minute etwa 60 Stunden neues Videomaterial hochgeladen werden. Auf der Google I/O im Mai 2013 wurde bekanntgegeben, dass inzwischen mehr als 72 Stunden Videomaterial pro Minute hochgeladen werden.

In Deutschland zählt YouTube rund 38 Millionen Nutzer (Stand: 2012).

Bedeutung

YouTube löste das in den 90er Jahren boomende Musikfernsehn, welches bis dahin nahezu exklusiv für die globale Verbreitung aktueller Popkultur verantwortlich war, fast vollkommen ab.


Mit Feiyr auf Youtube veröffentlichen

Feiyr bietet die Möglichkeit am Content ID Programm von Youtube teilzunehmen. Hochgeladene Clips werden ausgewertet und analysiert, ob die verwendeten Songs bereits in anderen Videos zu finden sind. Neben einer automatisierten Erstellung von Youtube-Videos richtet Feiyr außerdem kostenlos einen YouTube Marken-Kanal auf Youtube ein und wertet diesen aus.

Glossar

  • Anmerkungen: Videoanmerkungen sind dynamische Overlays, mit denen der Videokünstler Text in einem Video einblenden oder Teile des Videos anklickbar machen kann. Du kannst Anmerkungen zu deinen Videos hinzufügen, sie bearbeiten und löschen sowie deren Text, Platzierung, den Zeitpunkt der Anzeige und Link-URLs festlegen. Die URLs können nur auf YouTube.com verweisen.
  • Zuschauerbindung: Der Bericht "Zuschauerbindung" (früher "Hotspots" in Insight) zeigt, wie gut dein Video das Interesse der Zuschauer aufrecht erhält. Du siehst, wann die Zuschauer vorspulen, zurückspulen oder dein Video verlassen.
  • Avatar: Das quadratische Bild auf deiner Kanalseite, mit dem dein Kanal auf der gesamten Website dargestellt wird.
  • Außenkampagnen in Blogs: Eine Strategie, bei der du deine Videos gezielt mit bestimmten Blogs, Websites, Communitys und Online-Multiplikatoren teilst. Du kannst zum Beispiel deinen Video-Link oder den Einbettungscode an Blog-Redakteure senden, in der Hoffnung, dass diese das Video einbetten oder mit ihren Zuschauern teilen.
  • Blogroll: Eine Liste mit Blogs, Websites, Communitys und Online-Multiplikatoren, die für ein bestimmtes Thema relevant sind. Wird für Außenkampagnen in Blogs verwendet.
  • Bulletin: Eine Benachrichtigung, die Kanalinhaber an ihre Abonnenten senden können. Bulletins werden in den Feeds der Abonnenten angezeigt. Kanalinhaber können Videos an ein Bulletin anhängen.
  • Calls-to-Action (CTAs): Diese fordern den Zuschauer auf, aktiv zu werden.
  • Kanal oder Kanalseite: YouTube.com/KANALNAME. Ein Kanal ist die öffentliche Seite für ein Nutzerkonto auf YouTube. Sie enthält hochgeladene Videos, Playlists, positiv bewertete und zu den Favoriten hinzugefügte Videos, Kommentare sowie allgemeine Aktivitäten. Einige Videokünstler verwalten oder erstellen Videos für mehrere Kanäle.
  • Kommentare: Schriftliche Kommentare zu Videos, Kanälen, Playlists oder als Antwort auf andere Kommentare. Kommentare können entweder auf der Wiedergabeseite oder einer Kanalseite gepostet werden.
  • Community-Aktionen: Alle im Zusammenhang mit deinem Kanal und deinen Videos durchgeführten Zuschaueraktionen. Dazu gehören zum Beispiel positive Bewertungen, neu hinzugefügte Favoriten, Abonnements und Kommentare.
  • Endbild: Eine Grafik, die Videokünstler am Ende ihrer Videos zeigen können. Endbilder enthalten meist bestimmte Calls-to-Action, in denen der Zuschauer dazu ermuntert wird, den Kanal zu abonnieren, weitere Videos anzusehen oder eine Kanalseite zu besuchen. Sie können auch einen Abspann für das Video enthalten. Im Allgemeinen werden Endkarten hauptsächlich für Anmerkungen verwendet.
  • Interaktion: Interaktion zwischen dem Videokünstler und den Zuschauern, dem Zuschauer und dem Video oder dem Videokünstler und der Website. Ein Messwert hierfür ist die Anzahl der Aktivitäten (Kommentare, Favoriten, positive Bewertungen, neue Abos) pro Aufruf.
  • Favoriten: Eine Aktion des Nutzers, durch die ein Video zur Playlist "Favoriten" seines Kanals hinzugefügt wird. Diese Aktion kann auch unter Abonnenten verbreitet werden.
  • Feed: Ein Stream von Aktivitäten für einen Kanal (Kanalseiten-Feed) oder für mehrere Kanäle (Startseiten-Feed). Zu den Feed-Aktivitäten zählen das Hochladen von Videos, das Aktualisieren von Playlists, Videokommentare, Kanalkommentare, neue Abos, Bulletins, positive Bewertungen, Favoriten und das Teilen von Videos. Die Nutzer bestimmen, welche Feed-Aktivitäten sie verbreiten und legen durch das Abonnieren von Kanälen fest, welche Feed-Aktivitäten in ihren Startseiten-Feed übertragen werden.
  • Hangouts On Air: Google+ Hangouts sind eine Funktion für Live-Video-Chats. Sie können so eingestellt werden, dass sie auf deinem YouTube-Kanal gesendet werden.
  • Hook: Ein Videoinhalt, der das Interesse der Zuschauer daran wecken soll, was als Nächstes passiert. Idealerweise ist der Hook eines Videos in den ersten 15 Sekunden angesiedelt.
  • Gehostete Playlist: Eine Zusammenstellung von Videos, die durch zusätzliche Videos mit einem Moderator verknüpft sind. Gehostete Videos können als Vorspann, Nachspann oder Pausenfüller dienen. Gehostete Videos können einen echten Moderator (Person) enthalten oder kreatives Branding (Markenführung), das als Host dient.
  • Mag ich: Eine Nutzeraktion, durch die ein Video positiv bewertet wird. Diese Aktion kann unter Abonnenten im Feed verbreitet werden.
  • Metadaten: Textinformationen, die ein Video, einen Kanal oder eine Playlist beschreiben. Zu den Video-Metadaten gehören unter anderem der Titel, die Tags und die Beschreibung. Die Playlist-Metadaten umfassen Titel und Beschreibung. Die Kanal-Metadaten umfassen die Beschreibung.
  • Optimierung: Eine Aktion, die den potenziellen Erfolg eines Videos, Kanals, einer Playlist oder einer Videostrategie erhöht.
  • Modul "Andere Kanäle": Ein optionales Modul, das dem Kanalinhaber die Präsentation anderer Kanäle auf seiner Kanalseite ermöglicht.
  • Verpackung: Grafik und/oder Inhalt, der Kontext zu einem Video hinzufügt. Die Verpackung kann deine Marke aufbauen, deinen Host mit den Zuschauern verbinden, relevante Inhalte zu archivierten Videos hinzufügen oder Calls-to-Action in Form von Skripten oder Anmerkungen hinzufügen.
  • Playlist: Eine Playlist ist eine Sammlung von Videos, die wie ein einzelnes Video angesehen, geteilt und eingebettet werden kann. Du kannst Playlists aus beliebigen Videos auf YouTube erstellen. Videos können in mehrere Playlists aufgenommen werden. Hochgeladene sowie zu den Favoriten hinzugefügte Videos bilden Standard-Playlists auf deinem Kanal.
  • Vorlauf: Zuschauerinteresse an einem Tent-Poling-Ereignis in den Tagen und Wochen davor.
  • Programmgestaltung: Die Methode und Strategie, Videos, Sendungen oder Kanalinhalte und -aktivitäten täglich, wöchentlich oder staffelweise zu veröffentlichen.
  • Empfehlungsaktivität: Eine Strategie, bei der ein Kanal ein Video positiv bewertet, als Favorit aufnimmt oder kommentiert, um über den Feed bei seinen Abonnenten für das Video zu werben.
  • Serien-Playlist: Eine Playlist, in der die in ihr enthaltenen Videos für andere Playlists gesperrt sind. Sie ist für Serien oder Videofolgen gedacht, die einer Erzählhandlung folgen. Die in einer Serien-Playlist enthaltenen Videos können nicht zu anderen Playlists auf dem Kanal hinzugefügt werden.
  • Teilen: Die Möglichkeit, Videos über soziale Medien, E-Mails oder direkte Links zu verteilen. Diese Aktion kann unter Abonnenten verbreitet werden.
  • Vorgeschlagene Videos: Video-Thumbnails, die in der rechten Spalte der Wiedergabeseiten und der Startseite erscheinen, sowie die Thumbnail-Kacheln, die nach dem Ende eines Videos angezeigt werden.
  • Abonnent/Abonnement: Durch das Abonnieren eines Kanals sehen die Nutzer die Kanalaktivitäten in ihrem Startseiten-Feed. Abonnenten können sich optional auch per E-Mail von den abonnierten Kanälen benachrichtigen lassen, entweder bei jedem Video-Upload oder einmal pro Woche.
  • Abonnentenfeld: Siehe Modul "Andere Kanäle".
  • Tags: Wörter oder Wortgruppen, die den Inhalt deines Videos beschreiben. Sie werden beim Hochladen zu den Videos hinzugefügt (siehe Metadaten).
  • Teaser: Ein kurzes Video, das als Vorschau oder Trailer für längere Videos dient. Ein Teaser kann zur Werbung für größere Videoinitiativen oder Ankündigungen verwendet werden.
  • Vorlagen: Verschiedene vorgegebene Kanal-Designs, die verwendet werden können, um Videos, Playlists und andere Kanäle vorzustellen.
  • Tent-Poling und Veröffentlichung: Strategie für die Erstellung und Veröffentlichung von Videos, die sich die Popularität großer Kulturereignisse zunutze macht. Die Programmgestaltung und Veröffentlichung von Tent-Poling-Videos soll zu einer Maximierung der Zuschaueranzahl führen.
  • Thumbnails: Die für die Präsentation deiner Videos oder Playlists auf der Website ausgewählten Bilder.
  • Besucherquelle, Zugriffsquelle: Die Quelle, aus der ein Nutzer auf einen Videoaufruf verwiesen wurde. Die Seite, das Modul oder die Website, über die ein Zuschauer zum Video gelangt ist.
  • Vlog: Ein Video-Blog. Ein ungezwungenes, dialogorientiertes Videoformat oder Genre, bei dem eine Person direkt in die Kamera spricht.
  • Wiedergabeseite: Die Seite, auf der Videos hauptsächlich angesehen werden. URLs mit dem Format youtube.com/watch?v=[Video-ID] sind Wiedergabeseiten.
  • Wiedergabezeit: Die gesamte Zeit, die Zuschauer mit der Wiedergabe deiner Videos verbracht haben. Die Wiedergabezeit wird in Analytics berechnet.
  • YouTube Analytics: Ein Tool, das Informationen zu verschiedenen Messwerten für Videos, Kanäle und Zuschauer bereitstellt. Es ist in deinem Nutzerkonto verfügbar.


Weblinks


Einzelnachweise

  1. Statistiken bei Youtube.